Famile

Familie

Ursula & Josef mit Emely und Elias



Mehr erfahren
Landwirtschaft

Landwirtschaft

Extensive Grünlandbewirtschaftung Kalbinnenaufzucht für Milchviehbetriebe

Mehr erfahren
Forstwirtschaft

Forstwirtschaft

Naturnahe Waldbewirtschaftung mit vorwiegend Einzelstammnutzung


Mehr erfahren
Ofenholz

Ofenholz

Vermarktung von sortenreinem Ofenholz in verschiedenen Längen und Größen.

Mehr erfahren
Familie
Josef Wimmer

Josef Wimmer

Geb. 24.09.1974
Land-Forstwirtschaftsmeister
Aktivitäten
  • Musiker B-Bass
  • Obmann ARGE Ofenholz-OÖ
  • Ortsbauernausschuss
  • Jagdausschuss
  • Bezirksjagdbeirat
  • Vorstand Press-und Wickelgmeinschaft Waldhausen
Ursula Wimmer

Ursula Wimmer

Geb. 14.01.1976
Diätologin in der Klinik Diakonissen Linz
Elias Wimmer

Elias Wimmer

Schüler
Hobby:
  • Posaune spielen
  • Turnen
  • Radfahren
  • Traktorfahren
  • Schwimmen
Emely Wimmer

Emely Wimmer

Schülerin
Hobby:
  • Klarinette spielen
  • Wandern
  • Lesen
  • Musik hören
  • Tanzen
Landwirtschaft

Die Landwirtschaft wurde im Jahr 2014 auf Kalbinnenaufzucht umgestellt. Die Jungkälber werden in Freistadt (Rinderkompetenzzentrum) eingekauft und auf unserem Betrieb aufgezogen und belegt. Als trächtige Kalbinnen werden sie dann wieder im Rinderkompetenzzentrum versteiger.

Die landwirtschaftlichen Flächen von 17 ha bestehen zu 85 % aus Grünland und 15% Getreideanbau.

Durch umweltgerechte und biodiversitätsfördernde Bewirtschaftung wird auf ertragssteigernde Betriebsmittel verzichtet. Die Beweidung der Grünlandflächen ist natürlich und somit selbstverständlich.

s
Forstwirtschaft

Das Anwesen

Hof der Familie

Der Hof befindet sich im gemäßigten Klima mit einem jährlichen Niederschlag von ca. 850mm. Die forstwirtschaftlichen Flächen liegen in einer Seehöhe von 580 - 740 m. Der Wald liegt im Wuchsgebiet "9.1 Mühlviertel" und in der natürlichen Waldgesellschaft des Fichten-Tannen-Buchenwaldes. Das Grundgestein besteht aus grobkörnigem Granit und Gneis. Der Boden ist frisch bis trocken, weist einen lehmigen Sand als Bodenart und eine Braunerde als Bodentyp auf. Die Waldflächen sind von jeher gleichförmig und mit vielen Steingruppen durchzogen. Die Geländeneigungen sind zwischen 10-15 % und ergeben einen Durchschnitt von ca. 30 %.

Die Planung

Die Forstwirtschaft wurde im Laufe der Zeit immer mehr intensiviert. Unterschiedliche Einkommensquellen aus dem Wald werden genutzt, um das Einkommen zu optimieren. Die jährliche Arbeitszeit in der Forstwirtschaft nimmt ungefähr 1/3 der Gesamtarbeitszeit am Betrieb in Anspruch. Waldwirtschaftspläne wurden seit dem Jahr 1995 regelmäßig aufgenommen. Ein aktueller Waldwirtschaftsplan für den Bewirtschaftungszeitraum 2013 bis 2023 ist vorhanden.

Wald bestand

Nachhaltigkeit ist uns wichtig!

Naturverjüngung

Es wird ausschließlich mit Naturverjüngung und den heimischen Baumarten gearbeitet.

Die Kultur- und Dickungspflege führt zum größten Teil die Natur selbst durch, falls notwendig wird durch Kappung bzw. durch die Einzelstammnutzung mitgeholfen.

Die Natur braucht auch in Kulturlandschaften ihr Rückzugsgebiet!

Spechtbäume werden in ausreichender Anzahl im Wald belassen. Totholz und Ameisenhaufen haben natürlich auch ihren großen Stellenwert. Auch werden Nistkästen für Waldvögel und Reisighaufen für diverse Unterschlüpfe geschaffen.

Totholz und Ameisenhaufen

Das Equipment

Traktor mit Forstkran

Um die Maschinenkosten so gering wie Möglich zu halten besteht schon seit vielen Jahren eine Kranwagengemeinschaft. Mit diesem Gerät können die Holzsortimente aus dem Wald transportiert werden.

Natürlich gehörten zur Maschinenausstattung Motorsägen und eine Funkseilwinde zum Zuzug der Stämme dazu.

Die Ergebnisse

Diese Vielfalt an Tätigkeiten zeigt eine besondere Verbundenheit mit der Natur, dem Wald und dem Holz. Aus diesem Grund wurde an uns der Staatspreis für beispielhafte Waldbewirtschaftung 2013 verliehen.

Staatspreis
Ofenholz

Was ist Ofenholz

Brennholz (Ofenholz) wird als ofenfertiges Stückholz in 25, 33, oder 50 cm Länge angeboten und zugestellt. Es wird üblicherweise in Raummeter (rm) gehandelt. Beim Ofenholz unterscheidet man einerseits zwischen Hart- und Weichholz und andererseits nach der Stückgröße. Für die Beheizung von Kachelöfen wird in erster Linie hartes Ofenholz wie Buche, Ahorn, Esche, Eiche und Birke verwendet. Buchenholz produziert viel Glut und erzeugt dadurch eine gleichmäßige, lang anhaltende Wärme. Neben dem schönen Flammenbild verbrennt es nahezu ohne Funkenspritzer und ist daher für alle Kachelöfen, insbesondere mit Sichtfenster bestens geeignet.

Qualitätsanforderungen

Die Bereitstellung von qualitativ hochwertigem Ofenholz setzt eine sachgemäße Lagerung voraus. Ofenfertig aufbereitetes Brennholzerreicht den geforderten lufttrockenen Zustand – in Abhängigkeit von der Holzart und den Lagerbedingungen – erst nach ein- bis zweijähriger Lager dauer. Das Ofenholz muss in möglichst kurzer Zeit auf den für eine optimale Verbrennung notwendigen Wassergehalt von unter 20 % getrocknet werden. Grundsätzlich können alle Holzarten zu Ofenholz verarbeitet werden.

Zeichen für heimisches Qualitätsholz

Qualitätssiegel Ofenholz
  • Das Ofenholz-Gütesiegel steht für hohe Qualitätsstandards.
  • Ofenholz wird richtig gelagert, der Wassergehalt beträgt maximal 20 % - es ist somit trocken!
  • Ofenholz hat eine einheitliche Stückgröße und eine Seitenlänge von max. 15 cm – dabei ergibt sich eine optimale Energieausbeute.
  • Der Ofenholzkunde erhält klar definierte Holzarten
  • Ofenholz ist ein in Österreichs Wäldern gewachsenes heimisches Qualitätsprodukt
Wimmer Josef
Ofenholz Maßeinheiten

In welchen Maßeinheiten kann ich Holz bestellen?

Grundsätzlich wird immer von einem Raummeter Scheitholz ausgegangen.
Ein Raummeter Scheitholz ist ein Bündel mit einem Durchmesser von 1 m 16 cm und einer Scheitlänge von 1 m im trockenen Zustand.
Das Bündel kann auf Wunsch des Kunden auf bestimmte Längen abgeschnitten werden.

Folgende Abkürzungen werden für Maßeinheiten verwendet.

  • FM für Festmeter
  • RM für Raummeter
  • SRM für Schüttraummeter
Abschneiden des Stückholzes auf gewünschte Länge.
Ofenholz Bündel

Was bedeutet Seitenlänge ?

Beschreibung von Seitenlänge auf Foto

Wie kann ich einfach in andere Maßeinheiten umrechnen?

Die folgende Tabelle zeigt, wie einfach eine Umrechnung in die gängigsten Maßeinheiten durchgeführt werden kann.

1 Festmeter (m3) 1 Raummeter Scheitholz (1 m) 1 Raummeter Stückholz (z.B. 33 cm) geschlichtet 1 Schüttraummeter Stückholz (z.B. 33 cm)
1 Festmeter (m3) 1,0 1,4 1,20 2,0
1 Raummeter Scheitholz (1 m) 0,7 1,0 0,85 1,4
1 Raummeter Stückholz (z.B. 33 cm) geschlichtet 0,85 1,20 1,0 1,67
1 Schüttraummeter Stückholz (z.B. 33 cm) 0,5 0,7 0,6 1,0
Ofenholz bestellen

Sie möchten Ofenholz bestellen?

Füllen sie einfach das nachstehende Formular aus und wir werden Ihnen ein Angebot zu ihrer Anfrage machen.

Ihre Addresse
Gewünschte Artikel

Ofenholz im Bündel

Ein Bündel entspricht 1 Raummeter Holz.

Ofenholz lose

Ofenholz im Woodbag

Ein Woodbag enthält 0.5 Raummeter Holz. Bei diesem Produkt ist nur Abholung möglich.

Ofenholz im Karton

Die Seitenlänge beträgt maximal 15 cm

Grillholz im Karton

Die Seitenlänge zwischen 5 und 8 cm

Zustellung
Kontakt

So finden Sie uns

Josef Wimmer
Handberg 33
4391
Waldhausen
Österreich
E-Mail: ofenholz.wimmer@gmail.com
Telefon: +43 680 2054245